11 Okt

Kostenlos essen und Ausgabestellen in Köln

Kostenlos essen und Ausgabestellen werden für immer mehr Mitmenschen lebensnotwendig. Deutschlandweit. Vita Oeconomica informiert Betroffene und Unterstützer, wo und wie sie kostenlose Mahlzeiten und Lebensmittel in Köln und Köln-Porz unbürokratisch erhalten können.

Viele Menschen wissen nicht mehr, wo sie noch einsparen können und wie sie sich satt essen und ihre Familien durchbringen sollen. Einkaufen gehen wird zum Alptraum! Inflation und Preise steigen stetig.

Kostenlos essen – es geht auch völlig anonym

Nicht wenig liebe Mitmenschen schämen sich, Hilfseinrichtungen zu besuchen. Bitte nicht! Auch wenn ihr euch nicht registrieren lassen wollt, gibt es  Ausgabestellen. Dort wird euch professionell und ohne langes Fragen unbürokratisch geholfen. Niemand braucht sich zu schämen gar hungern. Begleitet daher Hilfsbedürftige, die sich nicht trauen hinzugehen. Und ihr, die selbst Hilfe braucht, traut euch bitte zu kommen oder Kontakt aufzunehmen. Es gibt Hilfsangebote in Köln, die ihr völlig anonym und ohne Nachweis wie Köln-Pass, Hartz IV-Nachweis etc. nutzen könnt.

Seit über 3 Jahren arbeite ich ehrenamtlich bei verschiedenen Hilfsorganisationen in Köln und Porz mit. Bei jeder Verteilung blutet mir das Herz, die immer länger werdenden Schlangen Bedürftiger zu sehen. Lebensmittelspenden werden immer karger, die Beutel mit Lebensmitteln für Bedürftige leichter, immer weniger Kleidung wird gespendet. Manche Essensausgaben finden seltener statt oder wurden sogar gänzlich eingestellt.

Kostenlos essen und Ausgabestellen in Köln – Mahlzeiten, Lebensmittel und mehr

Die nachfolgende Liste ist nicht komplett. Wie ihr wisst, empfehle ich am liebsten und mit gutem Gewissen nur Dinge, von denen ich überzeugt bin. Es gibt sicher noch etliche andere engagierte Hilfsstellen in Köln, die mir nicht bekannt sind. Schreibt mich gerne an, wenn ihr Empfehlungen habt.

Kostenlos essen – die HelferInnen vom Sikh Verband haben jede Portion individuell liebevoll beschriftet

Kostenlos essen – Sikh Verband Deutschland e. V. Köln Händlerlogo

Regelmäßige, kostenlose Verteilung einer heißen Mahlzeit (vegetarisch) sowie von Obst, Süßigkeiten, Hygieneartikeln, kalten Getränken, leckerem indischen Tee, Kaffee sowie von Second Hand oder neuer Bekleidung nach Verfügbarkeit. Beim Einkauf wird großer Wert auf Frische gelegt und die meist jungen HelferInnen kochen vor der Lieferung an die Verteilungsstellen in der Großküche des Gurdwara (so heißt der Tempel der Sikhs) ganz frisch für die bedürftigen Gäste. Es werden möglichst Bio-Lebensmittel verwendet und beim Einkauf wird auf Nachhaltigkeit großer Wert gelegt.

Essensausgabe der Freien Küche Köln im November 2022

Es war eine grandiose Ausgabe mit Verteilung von 450 heißen, einzeln verpackten Mahlzeiten an mehreren Standorten und es wurden sogar 2 verschiedene Menüs, Obst, indischer Nachtisch, Plätzchen, Süßigkeiten, Hygieneartikel, Adventskalender, Bekleidung und Schuhe angeboten. Krönung war die Verteilung der Geschenke an unsere Gäste, die im Oktober einen Wunschzettel ausgefüllt hatten.

Kostenloses Essen – Alles ist bereit. Viele Gäste warten schon geduldig auf die Ausgabe

Kostenlos essen – Sikh Verband Deutschland e. V. Köln

Zu Ehren von Guru Nanak wurden zwei verschiedene vegetarische Menüs vorbereitet. Zusätzlich gab es typische indische Süßigkeiten, Plätzchen, heiße und kalte Getränke, Obst, weitere Süßigkeiten und noch Bekleidung und Schuhe und als Krönung die Verteilung der Geschenke aus der Wunschbox von Oktober (s. weiter unten). Die allmonatliche Aktion fand wie immer in Köln am Hauptbahnhof (Breslauer Platz), in Porz Markt und in Fußgängerzonen von Köln mit Bollerwagen statt.

Einen ganz besonders für mich wertvollen, unmateriellen Wunschzettel, will ich euch hier zeigen.  (Natürlich haben wir auch diesen Gast mit Schönem und Nützlichem beschenkt).

Kostenlos essen – Highlight der Essensausgabe im November

Kostenlos Essen – unser Vorstand hat die ersten Geschenke in Porz für die Übergabe arrangiert

Mit größter Spannung wurde die Übergabe der Geschenke am Ende der Essensverteilung erwartet.  Alle der fast 80 Wünsche konnten von den Ehrenamtlern erfüllt werden. Die Vorbereitungen waren deshalb noch aufwändiger und kostenintensiver als sonst; es hat uns allen aber viel Freude bereitet und die Spannung der Beschenkten war im Vorfeld schier unerträglich. Die Liste der Wünsche war lang: von Kaffee und Schokolade über warme Strümpfe, Handys, Guthabenkarten, Staubsauger, warme Kleidung bis hin zu Zelt und Schlafsack. Die ehrenamtlichen HelferInnen und einige Freunde und UnterstützerInnen konnten alle ! Wünsche erfüllen. Auf beiden Seiten flossen Tränen der Freude und Rührung und mir ist besonders ein Satz von Anne, einer über 70 Jahre alten, verwitweten Dame, in Erinnerung geblieben. Sie war im Waisenhaus aufgewachsen bis sie mit kaum 18 Jahren heiratete und eine äußerst freudlose Ehe führte. Sie sagte mir unter vielen Tränen und Schluchzern: „Ich habe noch nie, nie ein Geschenk bekommen.“

Nur ein Geschenk ist übrig geblieben. Das von unserem lieben Gast Karl-Heinz „Kalle“, der am Morgen vor der Verteilung unerwartet verstorben ist. R. I. P., Kalle!

Kostenlos Essen – Tränen der Freude und Rührung auf beiden Seiten

Kostenlos Essen – Verteilung in Porz Mitte – immer lange Warteschlangen

Aktuelles – Guru Nanaks Ehrentag und Wunschbox

Für November wurde eine Wunschbox vorbereitet, in die Besucher bei der Oktober-Ausgabe Wunschzettel werfen konnten. Die Ehrenamtlichen werden diese so gut wie möglich erfüllen, schön verpacken und am 19. November anlässlich eines hohen Feiertags der Sikhs  im November entsprechend verteilen. An diesem Tag wird es ein noch umfangreicheres Essensangebot geben. Hier geht es zu den Terminen der Ausgabe.

Kostenlos essen – Wunschbox

Eines der Highlights einer jeden Essensausgabe ist die Verteilung von gepflegter neuer und gebrauchter Kleidung nach Verfügbarkeit, die von Freunden und Unterstützern und den Ehrenamtlichen selbst gespendet wird.

Kostenlos essen – gut erhaltene Kleidung ist immer willkommen und heiß begehrt

Gerettete Lebensmittel, wie z. B. von Lebensmittel Sonderposten, werden bei Verfügbarkeit verarbeitet oder verteilt. Niemand wurde je hungrig weggeschickt. Meistens finden die Verteilungen an jedem 3. Samstag des Monats in Köln am Breslauer Platz (Busbahnhof) und in Porz-Mitte vor dem SKM-Gebäude  in der Goethestraße 4, Köln Porz, statt. Zusätzlich fahren 2 Bollerwagen mit Essen in Hotboxes durch die Fußgängerzonen. Die „Sewa“ gehört für die Sikhs zu ihrer Kultur und Religion und bedeutet grob übersetzt Hilfsdienst. Kein Bedürftigkeitsnachweis oder Zugehörigkeit zu einer Religion erforderlich. Nähere Informationen findet ihr hier.  

Kostenlos essen – Verteilung am Breslauer Platz, Köln, durch den Sikh e. V.

Über den Sikh Deutschland e. V.  erfahrt ihr hier mehr.

Tafeln Deutschland – Ausgabestellen in Köln Bad Vilbel - Tafel Hessen

Die Tafeln erfahren von Woche zu Woche einen wachsenden Ansturm von Hilfsbedürftigen. Deshalb gibt es bei manchen Tafeln Wartelisten oder die registrierten Gäste erhalten nur alle 2 Wochen Lebensmittel. Ein Nachweis wie Köln Pass o. ä. ist erforderlich. In der Regel finden die Ausgaben einmal pro Woche statt und pro Besuch wird ein sehr geringer Obulus ab ca. 1 Euro verlangt. Damit können die Hilfsbedürftigen einen kleinen Beitrag leisten. Manche Tafeln unterhalten sogar regelmäßig Cafés. Es gibt auch spezielle Seniorentafeln ab 60 Jahre. Die ehrenamtlichen HelferInnen sind sehr engagiert und begegnen den Gästen mit viel Respekt und auf Augenhöhe und tun wirklich alles, um den Hilfsbedürftigen so viele Lebensmittel wie irgend möglich mitzugeben. Und für alle Gäste gibt es am Empfang regelmäßig ein paar freundliche Worte, egal, wie lang die Warteschlange ist. Bei den Tafeln handelt es sich um eine Stiftung.

Kostenlos essen – Dutzende Beutel mit Lebensmitteln sind für die Senioren für die Seniorentafel Porz gepackt

Eine Liste von Tafeln in Köln nach Stadtteilen geordnet findet ihr hier.

Kostenlos essen – Ori Bollerwagen

Ori Bollerwagen ist eine private, ehrenamtiche Initiative. Betrieben wird sie von den sehr engagierten und liebenswerten Vera und Thibault Leseur und deren Team. Die Organisation wendet sich an Obdachlose und bedürftige Mitmenschen und deren vierbeinige Freunde. Die Ausgabe ist völlig kostenlos. Kein Nachweis erforderlich.

Kostenlos essen – Die HelferInnen von Ori stehen am Breslauer Platz in Köln parat

Die Ausgaben finden regelmäßig an Samstagen auf dem Breslauer Platz in Köln (Bussteig Busbahnhof) statt. Es gibt leckere, schmackhafte Gerichte (auch Fleisch), Getränke, Kaffee/Tee, belegte Brötchen, Dessert und oftmals Hilfsgüter. Auch die Vierbeiner werden versorgt.

Über die Arbeit von Vera, Thibault und Team habe ich auf diesem Blog bereits berichtet.

Zur Website von Ori Bollerwagen gelangt ihr hier.

Kostenlos essen, Beratung u. v. m. – SKM Porz  SKM Köln

Der SKM bietet eine Vielfalt an Angeboten für hilfsbedürftige Menschen, auch Kranke und Süchtige, und ist erfolgreich, Menschen wieder in die Gesellschaft zu integrieren. Da dieser Artikel vornehmlich kostenlose Essensmöglichkeiten aufweist, möchte ich hier nur die Essens- und Kleiderausgabe in der Goethestraße 7, 51143 Köln Porz, erwähnen. Die Flut Hungriger in Porz bei der Essensausgabe macht auch vor dem SKM nicht Halt. In sehr persönlicher Atmosphäre werden 2 bis 3 Mal pro Woche Suppen, Eintöpfe oder Brötchen mit heißer Wurst von Ehrenamtlichen kostenlos verteilt. Ein angegliedertes Kleiderlädchen für Second Hand Kleidung für Erwachsene und Kinder bietet Dienstag und Mittwoch vormittags und Freitag nachmittags eine sehr gepflegte, günstige Auswahl.  Kein Nachweis erforderlich.

Kostenlos essen – lange Schlangen schon lange vor der Verteilung. Der Sikh Verband e. V. zu Gast vor dem skm Porz

Zur Website des SKM Köln mit seinem Komplettangebot gelangt ihr hier.

Kostenlos essen – Alevitisches Kulturzentrum in K-Porz

Das Alevitische Kulturzentrum e. V. Porz befindet sich in der Josefstraße 24 in 51143 Köln Porz und bietet eine Vielzahl von Angeboten, auch Sprachkurse, Café, Geselligkeit u. v. m. Da es aber hier um kostenlose Mahlzeiten geht, berichte ich darüber. Jeden Donnerstag, auch in den Ferien, bietet das Alevitische Kulturzentrum Hilfsbedürftigen eine kostenlose, heiße Mahlzeit (auch Fleischgerichte) an. Es wird immer frisch vom ehrenamtlichen Team gekocht und je nach Verfügbarkeit gibt es auch Obst oder andere Leckereien. Kein Nachweis oder Zugehörigkeit zu einer bestimmten Religionsgemeinschaft nötig.

Zur Website mit allen Angeboten der Aleviter gelangt ihr hier.

Kostenlos essen – Street Angels Cologne

Die Engel sind ein sehr engagiertes, starkes Team und verteilen regelmäßig kostenloses Essen, Getränke, Hygieneartikel und nach Verfügbarkeit Bekleidung, Schlafsäcke, Isomatten, Zelte und mehr am Breslauer Platz auf dem Omnibusbahnhof in Köln. Alle zwei Wochen sonntags um 12 Uhr und montags um 18:30 Uhr verteilen die Ehrenamtler heiße Mahlzeiten, Lebensmittel etc. an Hilfsbedürftige. Bei großer Kälte werden Versorgungsfahrten unternommen, um Menschen vor dem Erfrieren zu bewahren. Bei großer Hitze werden Getränke ausgefahren. Und nicht nur den Menschen wird geholfen, sondern auch deren Vierbeinern. Tierärztin Claudia  kommt einmal pro Monat dazu und schaut nach den Vierbeinern. Ein tolles Team, das unseren hilfsbedürftigen Mitmenschen auf Augenhöhe und mit viel Respekt und Liebe begegnet.

Zur Website der Street Angels Cologne geht es hier.

Einige der oben Erwähnten kennen und helfen einander und tauschen sich aus. Sehr bemerkenswert, wie ich finde. Hier sieht niemand seinen Profit, sondern das Helfen steht im Vordergrund und Geld- und Sachspenden kommen direkt bei den Bedürftigen an.

Ihr könnt auch bei den Fairteilern nachsehen, ob ihr passende Lebensmittel findet. Je nach Tag und Uhrzeit lassen sich dort wahre Köstlichkeiten entdecken oder ihr legt selbst etwas hinein. Hier gehts zu meinem Artikel über die  Fairteiler.

27 Jan

Franz-Josef Graf, der „Trompeter vom Ahrtal“

Franz-Josef Graf, der „Trompeter vom Ahrtal“, ist Hobbymusiker und wurde vor 61 Jahren in Unterfranken geboren. Er lebt seit ca. 17 Jahren in Freising und spielt seit seinem 7. Lebensjahr Flügelhorn. Im Ahrtal erfreut er mit seinen regelmäßigen Spontanauftritten nach der Flutkatastrophe 2021 Flutopfer, Bewohner und HelferInnen. Hier hat er sogar eine große Liebe neben seiner Musik gefunden.

Franz-Josef Graf, der „Trompeter vom Ahrtal“ – Mondlandschaft hinterm „HangAhr“ im Juli 21

Franz-Josef Graf, der „Trompeter vom Ahrtal“ – Hoffnung und Zuversicht für die Flutopfer durch Musik

Als er Mitte Juli 2021 im Fernsehen vom großen Hochwasser in Rheinland-Pfalz und NRW  hörte, machte er sich kurzentschlossen mit seinem blauen Auto auf den Weg ins Flutgebiet, um den Menschen Hoffnung,  Zuversicht und etwas Freude mit seinem Spiel zu schenken. So wurde er bei den Betroffenen der Flut, bei HelferInnen, HandwerkerInnen und WinzerInnen und allen Freunden der Fluthilfe als „Trompeter vom Ahrtal“ bekannt und beliebt. Auch in Erfstadt (NRW) und Umgebung hat er mit seinem Spiel Menschen berührt und zu Tränen gerührt. Franz spielt bis heute weiter, um den Menschen zu zeigen, dass sie nicht vergessen werden und um sie ein wenig von ihren Sorgen abzulenken und zum Weitermachen zu motivieren.

Es macht ihn glücklich, Menschen mit seinem Spiel etwas Abwechslung und eine kleine Auszeit zu schenken. So sorgte er schon wenige Tage nach der schrecklichen Hochwasserkatastrophe 2021 regelmäßig für Gänsehautmomente zwischen Schuttbergen, in verschlammten Kellern und Gebäuden, auf zerstörten Böschungen und inmitten von Bauruinen. Die Menschen danken es ihm mit ihrer Zuneigung und oftmals mit befreienden Tränen der Rührung und sagen, dass Franz ihnen Mut und Hoffnung schenkt und sie zum Weitermachen motiviert.

Franz-Josef Graf, der „Trompeter vom Ahrtal“ – Franz spielt auf einem Leihinstrument

Als Flutopferunterstützerin habe ich nun gehört, dass Franz´ Instrument ein Leihinstrument ist, das er bald zurückgeben oder kaufen muss. Hoffentlich kann Franz geholfen werden, damit er die Trompete behalten und den Menschen weiterhin Freude schenken kann. Falls ihr Franz helfen wollt und könnt, nehmt bitte über das Kontaktformular Kontakt mit mir auf, damit ich euer Hilfsangebot weiterleiten kann.

Franz kommt am 26.02.22 zum HangAhr- und ihr seid auch eingeladen

Franz-Josef Graf wird am 26.02.2022 nach Bad-Neuenahr Ahrweiler Bachem zum „HangAhr“ am Schwimmbad 3 kommen und ihr seid gerne eingeladen, nachmittags den „HangAhr“ zu besuchen. Lassen wir uns davon überraschen, was bis dahin passiert und ob wir es schaffen, dass Franz sein geliebtes Instrument behalten kann. Surprise, Surprise, lieber Franz!

Franz-Josef Graf, der „Trompeter vom Ahrtal“ – Franz bei einem Spontanauftritt im Sommer 2021, Foto entnommen aus https://youtu.be/mdwflRKy6x8

Franz-Josef Graf, der „Trompeter vom Ahrtal“

Wir sehen uns! Und wenn ihr mehr aus erster Hand über die Verteilerstelle in Bad- Neuenahr Ahrweiler und den liebevoll genannten HangAhr und den Werdegang lesen und sehen wollt, lade ich euch ein, meinen Artikel „Hilfsbereit zu jeder Zeit“ aufzurufen und diesem Link zu folgen. Zuverlässige ehrenamtliche HelferInnen sind stets willkommen.

Franz-Josef Graf, der „Trompeter vom Ahrtal“ – der „HangAhr“ wird beheizt und bietet Betroffenen und HelferInnen eine Art Heimat

Franz-Josef Graf, der „Trompeter vom Ahrtal“ – 26. Februar 2022

Wir haben fleißig weiter gesammelt. Franz wurde eingeladen und bekam am 26.04.2022 in einer kleinen Zeremonie im HangAHR-21 seine geliebte Trompete und einen Gutschein von den beiden Hauptsponsoren und Olli vom Helferstab im Namen aller Spender überreicht. Wir erlebten einen sichtlich gerührten Franz, der sich unbändig freute und uns ganz spontan ein wenig aus seinem Leben erzählte und natürlich für uns trompetete.

Franz-Josef Graf, der „Trompeter vom Ahrtal“ – sichtlich gerührt erhält Franz am 26.02.22 die Trompete. Von links Olli vom Helferstab, Franz, die beiden Hauptsponsoren und der junge Prinz