22 Dez

3-Gänge Menü zu Weihnachten für wenig Geld

3-Gänge Menü Kaffeetafel

Vorschläge für ein 3-Gänge Menü zu Weihnachten für jeweils ca. 10,– EUR für 2 Personen.

Der Dezember ist lang. Das Geld reicht vorne und hinten nicht und der Besuch auf dem Weihnachtsmarkt mit der obligatorischen Waffel oder einem Becher Glühwein und der Kauf wichtiger Dinge hat ein richtiges Loch in die Kasse gerissen. Nicht zu reden von der Weihnachtsbäckerei und Geschenken. Auch wenn ihr schon seit Monaten Geschenke vorausschauend gekauft habt, kommt doch noch irgendeine Ausgabe dazu. Und das Geld für das Festmenü wird immer knapper.

Heute möchte ich euch einige Vorschläge für ein 3-Gänge Menü machen, das für 2 Personen ca. 10,– EUR kostet und das ihr mit wenigen Zutaten relativ schnell und schmackhaft zubereiten könnt. Ich gebe die Hauptzutaten an und gehe davon aus, dass ein Grundstock an Gewürzen und Öl/Fett zum Anbraten sowie etwas Mehl oder Speisestärke zum Andicken von Saucen vorhanden ist.

Anders als sonst gebe ich heute nur einige Ideen und grobe Mengenangaben für günstige 3-Gänge Menüs an, sodass ihr eurer Phantasie freien Lauf lassen könnt und die Speisen entsprechend nach Geschmack und Geldbeutel bzw. bereits vorhandenen Vorräten und Hunger variieren oder aufpeppen könnt.

Solltet ihr gutes Essen übrig haben, könnt ihr es auch teilen oder tauschen. Denkt bitte an die Menschen, die weniger haben. Adressen von Fairteilern in Köln und ganz Deutschland findet ihr hier auf meiner Seite Foodsharing, Fairteiler und Foodsaver.

3-Gänge Menüvorschläge

Vorspeisen

Suppenvorschläge

Karottencrèmesuppe: bestehend aus 1 Zwiebel, 500 g Karotten, 1-2 zerdrückten Knoblauchzehen (diese 3 Komponenten mit Wasser kochen bis weich), nun ins Kochwasser etwas gekörnte Brühe, Pfeffer, geriebene Muskatnuss und Thymian geben, pürieren. Schuss Sahne und wer hat, kann mit etwas Apfelsaft und einem Spritzer Zitronensaft verfeinern. Fertig! – Dazu passen Croutons aus Brotresten. 1 Teelöffel Schmand oder saure Sahne on top und etwas gehackte Petersilie sehen schön aus und runden das Ganze noch ab. Ist aber kein Muss.

3-Gänge Menü zu Weihnachten - Karottencrèmesuppe

3-Gänge Menü zu Weihnachten – Karottencrèmesuppe

Avocadocrèmesuppe: 1 Zwiebel in etwas Öl anbraten goldgelb anschwitzen, mit halb Milch/halb Wasser aufgießen und mit 2 zerdrückten Knoblauchzehen, Thymian, Pfeffer und gekörnter Brühe aufkochen und einige Minuten köcheln lassen. Je nach gewünschter Sämigkeit 2-3 Esslöffel Mehl in etwas kaltem Wasser auflösen, unter ständigem Rühren in die Brühe geben und etwa 1-2 Minuten leise köcheln. In der Zwischenzeit Avocado vom Kern befreien, das Fruchtfleisch herauslöffeln. In die Zwiebel-Kräuterbrühe geben, ½ Minute aufkochen, vom Herd nehmen und fein pürieren. Schuss Sahne, Spritzer Zitronensaft, etwas Pfeffer, Thymian und gemahlenen Muskat nach Geschmack dazu. Fertig! Dazu passen Croutons aus Brotresten.

Brotsuppe: Eine Brotsuppe ist ein wahres Highlight und lässt sich schnell zubereiten. Für die Zubereitung könnt ihr einfach mein Rezept nutzen.

Salatvorschlag

Endiviensalat: Endivienblätter waschen und trocken schleudern (1 großer Kopf reicht für 2 Personen für mehrere Tage). 1 kleine Zwiebel (eine blaue wäre optimal, muss aber nicht sein) fein hacken und mit etwas Salatöl (Rapsöl oder Olivenöl nach Geschmack) und Aceito di Modena oder Apfelessig, Salatkräutern, etwas Salz und Pfeffer und einer Prise Zucker zu einer Salatsauce verrühren. Nach Geschmack Orangen- oder Apfelwürfel hinzugeben, Endivienblätter fein schneiden und kurz vor dem Essen dazugeben. Alternativ geht auch Feldsalat oder Chinakohl.

3-Gänge Menü zu Weihnachten - Salatvorschlag

3-Gänge Menü zu Weihnachten – Salatvorschlag

3-Gänge Weihnachtsmenü

3-Gänge Weihnachtsmenü – Endiviensalat mit gebratenen Krabben und Pesto

Hauptgang

1. Menüvorschlag für ein 3-Gänge Menü

Suppe oder Salat, Hähnchenbrustfilets mit Zitronen-Sahne Sauce und Beilage, Dessert

2 Hähnchenbrustfilets waschen, trocken tupfen, salzen und in etwas Bratöl von beiden Seiten rundherum anbraten. Fleisch herausnehmen. Im übrig gebliebenen Fett eine klein geschnittene Zwiebel anschwitzen, einige Scheiben einer Biozitrone zum Fett hinzugeben und 2-3 gehackte Knoblauchzehen kurz mit anbraten. Mit etwas Wasser ablöschen, 1 TL gekörnte Brühe, etwas Pfeffer und Curry nach Geschmack und 2 Zweige Rosmarin (wenn vorhanden) oder alternativ Oregano dazu geben, Fleisch auf die Zitronenscheiben setzen. Das Ganze mit geschlossenem Deckel für ca. 20 Minuten köcheln lassen. Zuletzt etwas Sahne nach Geschmack dazugeben und verrühren. Das Fleisch schmeckt mir besonders gut, wenn ich noch ein paar kleine Butterflöckchen kurz vor dem Servieren auf die Hähnchenbrust gebe). In einer Tasse 2 Teelöffel Mehl oder 1 Teelöffel Speisestärke mit etwas Wasser gut verrühren und unter ständigem Rühren in die Sauce geben. Konsistenz prüfen und ggf. mehr eindicken oder verdünnen. Wer mag, kann einen Schuss Weißwein zuletzt unterrühren.

Dazu passen Spätzle, Gnochi oder Reis.

3-Gänge Menü zu Weihnachten - Salatvorschlag

3-Gänge Menü zu Weihnachten – Hähnchenbrust mit Sauce, Spinat und Beilage

3-Gänge Menü zu Weihnachten mit Spätzle als Beilage

3-Gänge Menü zu Weihnachten mit Spätzle als Beilage

2. Menüvorschlag für ein 3-Gänge Menü

Suppe oder Salat, Wiener Würstchen mit Kartoffelsalat, Dessert

Ca. 1,5 kg fest kochende Kartoffeln kochen, etwas abkühlen lassen. Mithilfe einer Gabel und eines scharfen Messers schälen, solange die Kartoffeln noch warm sind. Kartoffeln in feine Scheiben schneiden. 1 ca. mittelgroße Zwiebel klein hacken und zu den Kartoffeln geben. 1 Tasse Wasser aufkochen, über 2 Esslöffel gekörnte Brühe geben, auflösen. Brühe über die Kartoffeln geben. Kalt gepresstes Speiseöl, etwas Essig, Senf, Pfeffer und Salatkräuter vorsichtig unterrühren. Wer mag, kann noch Mayonnaise mit unterrühren. Abschmecken und ggf. nachsalzen. Etwas durchziehen lassen.

Wiener Würstchen erhitzen.

3. Menüvorschlag für ein 3-Gänge Menü

Suppe oder Salat, panierter Sellerie mit Grogonzola und Pestonudeln, Dessert

1 größere Sellerieknolle schälen, in ca. 2 cm dicke Scheiben schneiden und in wenig Wasser mit etwas Salz und Zitronensaft bissfest kochen. Wenn die Scheiben sehr groß sind, solltet ihr sie nach dem Kochen halbieren, damit sie später gut in die Pfanne passen. (Kochwasser aufbewahren, kann man wunderbar trinken). Mehl auf Küchenpapier geben. Selleriescheiben herausnehmen, ein wenig salzen und mit Zitronensaft beträufeln und auf die Seite stellen. 2-3 Eier mit etwas Salz, Pfeffer, Muskat und einem Schuss Milch schaumig rühren wie für einen Omelettteig. Die Selleriescheiben von beiden Seiten in Mehl wenden, durch die Eiermasse ziehen und in einer Pfanne mit Bratöl oder Kokosfett von beiden Seiten vorsichtig kurz ausbacken und einmal wenden. Nach dem Wenden ca. 100 g Gorgonzola in Stückchen schneiden und zwischen die Selleriescheiben geben, eventuellen Rest der Eiermasse darüber geben. Bei niedriger Temperatur bei geschlossenem Deckel den Käse kurz schmelzen lassen. Etwas Pfeffer und Chilipulver darüber geben. Fertig!

3-Gänge Weihnachtsmenü mit gefülltem Kohlblatt

3-Gänge Weihnachtsmenü mit gefülltem Wirsingblatt – Gemüse oder Salat lassen sich dekorativ in einem Salat- oder Kohlblatt servieren

Veganer können die gekochten Selleriescheiben ohne sie zu panieren in etwas Öl anbraten, würzen und klein geschnittenen Tofu mit in die Pfanne geben.

Dazu passen hervorragend Linguine oder Bandnudeln, die ihr nach dem Kochen einfach mit einem kleinen Glas Pesto vermischt.

Dessert

Himbeersahne

1 Becher Sahne schlagen und je nach Geschmack mit etwas Zucker oder Honig oder einem anderen Süßungsmittel süßen. Etwas Vanillemark oder Vanillezucker dazu. TK-Himbeeren in gefrorenem Zustand kurz unterrühren. In Dessertschälchen verteilen und mit einigen ganzen Himbeeren garnieren. Kalt stellen.

3-Gänge Weihnachtsmenü Himbeerdessert

3-Gänge Weihnachtsmenü Himbeerdessert

Eine schlankere Variante erhaltet ihr, wenn ihr nur einen halben Becher Sahne und Joghurt verwendet. Veganer nehmen eine Sahnealternative.

Wer keine Himbeeren mag, kann auch Ananas-, Mango- oder Orangenstücke und Banane verwenden. Einfach nehmen, was euch gut tut und schmeckt. (Nur bitte keine Kiwi. Die wird zusammen mit Milchprodukten nämlich bitter!).

Vanillepudding-Butterkeks Dessert

1 Päckchen Vanillepudding mit 500 ml nach Vorschrift kochen und abkühlen lassen. 1 Becher Sahne mit Vanillezucker schlagen. Wenn der Pudding abgekühlt ist, schichtet ihr abwechselnd 1 Lage Kekse, Vanillepudding, Sahne in Dessertformen. Ganz oben sollte zuletzt Sahne sein. Kalt stellen! Eventuell mit etwas Kakao oder Eierlikör, wenn vorhanden, vor dem Servieren bestreuen/beträufeln.

Und wer immer noch nicht genug geschlemmt hat, macht zwischendurch einen Spaziergang zu meinem derzeitigen Lieblingscafé Espresso Perfetto  in Köln, wo es lauter italienische Köstlichkeiten zu erschwinglichen Preisen gibt. Die Riccarielli, ein Mandelgebäck aus Siena, habe ich bereits „nachgebaut“. Demnächst folgt das Rezept hier auf meinem Blog.

3-Gänge Weihnachtsmenü Ricciarelli

3-Gänge Weihnachtsmenü Ricciarelli

Ich wünsche allen einen guten Appetit, ein genussvolles Miteinander und gutes Gelingen!

3-Gänge Weihnachtsmenü - Bank vor dem Haus

3-Gänge Weihnachtsmenü – Bank vor dem Haus

Eure Persida

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.